Der Lions Club Kronach führte die Frühjahrs-Baumpflanzaktion im Garten der neuen Erdenbürger unweit der Festung Rosenberg in der Haingasse durch. In Vertretung von Präsident Charly Wittig betonte Lionsfreund Fritz Maier, dass mit der vom Lions Club 2013 initiierten Baumpflanzung ein sichtbares Zeichen für die Verwurzelung des neuen Erdenbürgers in unserer Region gesetzt werden solle. Unter Leitung von Lionsfreund Stadtförster Ulrich Dautel wurden unter Beachtung der Abstandsvorschriften zwei Obstbäume für zwei Kinder gepflanzt. Mittlerweile umfasst der Obstgarten schon 112 Bäume und ist eine ökologisch wertvolle Fläche.

Eltern, Großeltern oder Paten können für ein Kind einen Obstbaum pflanzen; auf eine Altersgrenze wird bewusst verzichtet, so dass auch für ältere Kinder noch ein Baum gepflanzt werden kann. Der Lions Club Kronach erhebt dafür eine Gebühr von 100 Euro und stellt eine Urkunde aus. An jedem Baum wird ein von der Firma SITEC in Hummendorf bei Kronach gesponsertes Namensschild mit Geburtsdatum angebracht. Die Kinder sind natürlich zur Obsternte berechtigt. Mit dem Erlös der Aktion werden Jugendprojekte im Landkreis gefördert. red