Den Ortskern stärken und dem Donut-Effekt entgegenwirken – das ist selbsterklärtes Ziel der Marktgemeinde Küps . Mit den Entwicklungskonzepten (KEK³), dem Eintritt in die Programme der Städtebauförderung, dem kommunalen Förderprogramm und zuletzt mit der Einführung des Gemeindeumbaumanagements sind die Grundsteine bereits gelegt. Das Förderprogramm erfreut sich einer hohen Nachfrage und soll private Immobilieneigentümer in Küps auch finanziell unterstützen.

Nun wird im Rahmen einer Vortragsreihe ein weiteres Angebot für Privateigentümer geschaffen. „Sanieren, Wohnen, Gestalten“ – unter diesem Titel organisiert das Gemeindeumbaumanagement im Markt Küps Informationsveranstaltungen für Immobilieneigentümer und Interessierte mit wertvollen Tipps und praktischen Hilfen, die den Umgang mit der eigenen Immobilie erleichtern sollen.

Folgende Veranstaltungen sind für 2022 geplant: 16. November: „Gute Praxis – was passt zu meinem Haus und unserer Gemeinde?“; 23. November: „Steuerliche Vorteile in Sanierungsgebieten“; 28. November: „Energetische Modernisierung im Altbau und Fördermöglichkeiten“; 7. Dezember: „Wohnberatung – heute schon an morgen denken“.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und beginnen um 19 Uhr im Luthersaal (Am Hirtengraben 1). Keine Anmeldung erforderlich. Mehr Infos unter Tel. 0151/70175149 oder E-Mail kek@kueps.de. red