15 Tagesordnungspunkte hatten sich die Damen der Frauenliste Stadt und Landkreis Kronach für ihre jüngste Arbeitssitzung vorgenommen. So bat die Vorsitzende Silke Wolf-Mertensmeyer gleich bei ihrer Begrüßung um knappe Wortmeldungen.

„Wege aus der Wohnungsnot, die Stadterweiterung Kaulanger-Ost“: Mit diesem Titel stellte Petra Zenkel-Schirmer das neue „Heimatkundliche Jahrbuch“ des Landkreises Kronach vor. Das besondere Augenmerk richtete die Kreisrätin auf die Reihenhäuser der Kaulangerstraße von heute. Mit aktuellen Fotos von Martina Zwosta belegte sie den aufwendigen Baustil der 1920er Jahre.

Das Publikum stellte einen Zusammenhang mit der Fuggerei in Augsburg her. Am Ende ihres Vortrages appellierte Petra Zenkel-Schirmer, dass man auch bei uns diese historische Bausubstanz wertschätzen und erhalten müsse, selbst wenn sie sich manchmal hinter wenig schmucken Fassaden verberge.

Die Kronacher Stadträtin der Frauenliste Stadt und Landkreis Kronach Martina Zwosta sprach die vielen in Bezug auf Solaranlagen „ungenutzten“ Dächer in der Stadt und dem Landkreis Kronach an. Sie betonte die Notwendigkeit, in Zukunft Photovoltaikanlagen auf Neubauten sowohl bei Ein- und Mehrfamilienhäusern, als auch bei Fabrikanlagen und großen Hallen zur Auflage zu machen.

Petra Wich-Knoten sorgt sich um den Schutz der Flüchtlinge vor Ausbeutung. Es solle ein Ehrenkodex, der alle ins Boot holt, definiert und gelebt werden, schlug Ingrid Oswald vor. red