Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense lädt für Samstag, 19. Februar, 18 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Unter dem Titel „Leben unter Strafe“ referiert Bezirksheimatpfleger Günter Dippold über Vaganten und Diebe in Franken um 1600. Der Referent stellt einige Biografien von nichtsesshaften Menschen vor, die mit dem Gesetz in Konflikt gerieten. Der Vortrag ist kostenfrei und ohne Voranmeldung zugänglich. Die Zugangsdaten sind auf www.chw-franken.de zu finden. red