Heuer haben sich die Schützenmeister Bianka Eckerl und Uwe Angermüller dazu entschieden, wieder ein Preisschießen unter Corona-Auflagen zu veranstalten. Das traditionelle Schützenfest auf dem Schmölzer Dorfplatz musste dennoch entfallen. Unter der Aufsicht von Schießleiter Horst Gäberlein kämpften 16 Schützen um Ehrenscheiben und Pokale:

Gewonnen haben: Hauptscheibe: Clemens Stritzke (13,5-Teiler); Meisterscheibe: Horst Gäberlein (102,8 Ringe); Glückscheibe: Uwe Angermüller (40,0-Teiler); Jugendscheibe: Cora Hofmann (50,4 Ringe); Horst-Marr-Gedächtnispokal: Lukas Häfner (89,3-Teiler); Seniorenpokal: Jürgen Häfner (13,5-Teiler)

Bei den Erwachsenen ist Nicole Hofmann mit einem 95,5-Teiler die neue Schützenkönigin. Ihre beiden Ritter sind Horst Friedlein (122,2-Teiler) und Jürgen Häfner (236,7-Teiler).

Bei der Vereinsjugend sicherte sich Jungschützenkönig Lukas Häfner mit einem 7,8 Teiler die Königswürde. Dieser Treffer war zugleich der beste Schuss in diesem Jahr. Seine Ritter sind Cora Hofmann (145,2-Teiler) und Pascal Stritzke (413,7-Teiler). red