In der Jakobikirche in Küps konnten sechs Jungen und drei Mädchen das Fest ihrer Konfirmation (Jahrgang 2020) unter Corona-Bedingungen feiern.

Pfarrer König verglich in der Predigt das Leben mit einem Baum. Ein Baum brauche einen festen Halt. Ohne Wurzeln gehe nichts. Ein guter Boden dafür seien die Worte der Bibel . Am besten sei es , wenn sie einer vorlebt, glaubhaft vorgelebt hat: Lieder, Melodien, Atmosphäre. Vor allem aber Liebe. Liebe gehört einfach zu einem guten Boden. Sie sei es, die Halt gibt. Sie mache den Boden gut.

Der Gottesdienst wurde musikalisch stimmungsvoll ausgestaltet von Konrad Boxdörfer an der Orgel und von Annette Boxdörfer mit Gitarre, Maria Xidas und Manuela Gräbner mit Violine.

Eingesegnet wurden: Corina Ehrhardt, Hannes Engel, Max Grebner, Niklas Kronhardt, Luca Lenker, Niko Pischek, Steven Pidtsan, Lara Seifert und Julie Scheler. red