Die Hauptversammlung des DLRG-Ortsverbandes Küps fand in der „Alten Schule“ in Hain statt. Die Abkürzung DLRG steht für Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft .

Bürgermeister Bernd Rebhan betonte in seinem Grußwort, wie wichtig nach vielen Sitzungen in Form von Online-Meetings die persönlichen Treffen bei dieser Art Versammlung sind. Er dankte der DLRG Küps besonders für die Corona-Teststrecke von März bis Juli 2021.

Ehrung für die Gemeinde

Der Landesverbandspräsident Manuel Friedrich ehrte Bürgermeister Bernd Rebhan stellvertretend für die Marktgemeinde Küps als Förderer und Unterstützer der DLRG Bayern.

Robert Unglaub dankte der DLRG Küps für die Zusammenarbeit seit 2006 in der SEG (Schnelleinsatzgruppe) Behandlung und betonte in diesem Zusammenhang die wertvolle Unterstützung beim Hochwassereinsatz im Ahrtal im Juli dieses Jahres. Für treue Dienste im Bayerischen Roten Kreuz erhielten Stefanie Mesch die Auszeichnungsspange für zehn Dienstjahre sowie Matthias Schopf, Bernd und Johannes Ament sowie Doris Schuster für fünf Dienstjahre.

Der Vorsitzende Stefan Büttner hielt Rückblick auf das Jahr 2020. Aufgrund der coronabedingt kurzen Hallenbad-Öffnungsphase sei nur ein Schwimmkurs durchgeführt worden. Das Rettungsschwimmtraining und sämtliche Ausbildungen hätten abgesagt werden müssen. Jedoch konnten sich laut Büttner 28 ehrenamtliche Helfer bei der Corona-Teststrecke einbringen. Bernd Ament stellte die Neufassung der Satzung vor. Dieser wurde ohne Gegenvotum zugestimmt.

Neuwahl

Die Wahl der Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Stefan Büttner. Stellvertretende Vorsitzende ist Sabine Siegelin, Technischer Leiter Matthias Schopf, Ressort Sanitätswesen: Stefanie Mesch, Boot/Fahrzeuge: Stephan Amborn, Mitgliederverwaltung: Gerhard Säum, Materialwart/Öffentlichkeitsarbeit: Eva Ament. Kassenwart ist Bernd Ament, Revisoren Oliver Eckard und Jürgen Schlee, Schriftführerin Ina Thierauf. Als Delegierte für die Bezirksversammlungen wurden gewählt: Matthias Schopf, Sabine Siegelin und Johannes Ament. Die Vertreter sind Stefanie Mesch und Martin Schopf.

Fahrzeugsegnung

Abschließend folgte die Übergabe des neuen Einsatzfahrzeugs Wasserrettung mit der Weihe durch Pfarrer Reinhold König und Diakon Jürgen Fischer . red