"Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die lokale Nahversorgung ist. Um den Markt Mitwitz als Einkaufsstandort attraktiv zu halten und die öffentliche Nahversorgung langfristig zu sichern, steht dieses Thema weit oben auf der Prioritätenliste", betont Bürgermeister Oliver Plewa in einer Pressemitteilung. Umso mehr freue man sich, dass Netto - voraussichtlich zum Ende diesen Jahres - einen neuen Verbrauchermarkt im Gewerbegebiet "Am Riegel" eröffnen wird.

Das neue Gebäude werde an der Stelle errichtet, an der kürzlich eine Industrieruine abgerissen wurde. "Damit gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung erfolgreiche Innenentwicklung", freut sich Oliver Plewa.

Der Markt Mitwitz verfüge zwar bereits über einen Netto-Markt. Die Discounter-Kette möchte sich jedoch am neuen Standort vergrößern und mit einem breiteren Sortiment aufwarten. Daher die Pläne, den Einkaufsmarkt zu verlagern - und zwar genau an den Standort, an dem vorher eine Gewerbebrache stand. Die Verkaufsfläche wird von 800 auf 1020 qm vergrößert. Im neuen Ladenkonzept ist eine übersichtlichere und zeitgemäße Präsentation der Produkte vorgesehen. Breitere Gänge, neue Regale, eine angepasste Lagerhaltung sowie der Ausbau von Kühltheke und Backstation sollen den Anforderungen der Verbraucher an den modernen Einkauf gerecht werden. Netto selbst bezeichnet sich als größten Bio-Händler in Deutschland mit über 200 Bio-Produkten mit der Option eines noch größeren Bio-Sortiments.

"Für die Marktgemeinde ist dies eine Win-win-Situation", betont Bürgermeister Oliver Plewa. "So können wir den Markt Mitwitz als Einkaufsstandort weiterhin attraktiv halten und die Nahversorgung vor Ort langfristig sicherstellen.

Es sei der Gemeinde darüber hinaus ein wichtiges Anliegen, dass durch die Verlagerung kein neuer Leerstand entsteht und für das Bestandsgebäude durch den Vermieter schnellstmöglich eine geeignete Nachnutzung gefunden werden kann, so Plewa abschließend.