Das Nebengebäude der „Alten Post “ am Bahnhof wird abgerissen, informierte Bürgermeister Bernd Rebhan die Mitglieder des Küpser Umwelt- und Bauausschusses. Eine Sanierung sei wirtschaftlich nicht möglich. Es soll an dieser Stelle eine deutlich kostengünstigere Nutzung erfolgen. Der Landschaftspflegeverband informierte über vorgesehene Landschaftspflegemaßnahmen. Auf die Marktgemeinde entfallen ein Eigenanteil von 46,39 Euro und eine Verwaltungskostenpauschale von 723 Euro .

Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung berichtete Bürgermeister Bernd Rebhan über Vergaben bei der Ertüchtigung der Flucht- und Rettungswege beziehungsweise Neubewertung des Brandschutzes im Rathaus Küps : Gerüstbauarbeiten für 6048 Euro an Kellner & Bär, Stadtsteinach; Abbruch- und Maurerarbeiten für 4053 Euro an Hartfil KG, Küps ; Dachdecker- und Klempnerarbeiten für 42.704 Euro an Gehring GmbH Stadtsteinach.

Zugestimmt wurde einer Sondernutzungsvereinbarung mit der Vantage Towers AG, Düsseldorf, zur Nutzung gemeindlicher Feld- und Waldwege im Rahmen des Baus eines Mobilfunkmasts im Bereich „ Küps Weinberg“ zu.

Nach erfolgter Ausschreibung wurde die Firma STL aus Sonneberg für 155.000 Euro beauftragt, die Unterflurhydranten, Schieberkreuze und Hausanschlussschieber im Bereich der Ortsdurchfahrt Au zu erneuern.

Melangerstraße wird teurer

Bei der Sanierung der Melangerstraße wurden Mehrkosten von 325.000 Euro gebilligt. Diese waren nötig geworden, weil während der Baumaßnahme festgestellt wurde, dass auf 116 Metern Länge die Wasserleitung zwischen Birkenweg und Melm marode war und ausgetauscht werden musste. Auch im Bereich der Kanal- und Gasanschlüsse gab es kleine Kostensteigerungen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, nach erfolgter Angebotseinholung die Leistungen zur Sanierungsberatung im Zuge des Kommunalen Förderprogramms „Fassadenprogramm“ an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben. rg