28 Frauen und zwölf Männer erneuerten am Sonntag in der katholischen Pfarrkirche Mariä Geburt in Steinwiesen ihren Glauben. Sie feierten den Tag ihrer ersten heiligen Kommunion , den sie vor 25, 50, 60, 65, 70 oder 75 Jahren begangen hatten.

Zum Kreis der Jubelkommunikanten gesellte sich Pfarrer Richard F. Reis, der vor 40 Jahren erstmals zum Tisch des Herrn gegangen war. In seiner Festpredigt sagte der Geistliche , dass sich seit der Zeit der Erstkommunion vieles geändert habe, jedoch nicht, dass Gott weiter bei den Menschen sei. Er verlasse sie nicht, sagte der Seelsorger. Die Christen seien mit ihm eine ganz besondere Beziehung eingegangen, wobei bereits in der Taufe der gemeinsame Weg begonnen habe.

In das gemeinsame Gebet waren auch die Verstorbenen und Kranken mit eingeschlossen, die zum Kreis der Feiernden gehört hätten. Mit feierlichem Orgelspiel war der Gottesdienst , bei dem die Jubelkommunikanten ihr Taufversprechen erneuerten, eröffnet worden. hf