Kürzlich fand die zehnte Jahreshauptversammlung des Vereins für ganzheitliche Gesundheit Lorenga statt.

Bei der Begrüßung wies Vorsitzende Loretta Steinhäuser darauf hin, dass Vereine, Familien und Freundesgruppen viele geballte Doppel- oder Dreifach-Termine wahrnehmen müssten, da aufgrund der günstigen Inzidenz derzeit vieles gleichzeitig stattfinde.

Der Verein besteht derzeit aus 87 Mitgliedern , wovon 46 Mitglieder die Ausbildung zum Lorenga-Trainer absolviert haben und somit als „aktiv“ und 41 Mitglieder als „passiv“ geführt werden.

Im Ausnahmezustand

Der Rückblick aufs Jahr 2020 ergab, dass im Februar der alte Brauch Maria Lichtmess in einem Workshop mit 20 Teilnehmern als Ritual noch durchgeführt werden konnte. „ Ostern befanden wir uns schon im Ausnahmezustand, und so wurden anstatt, wie üblich, Osternestern bemalte Steine ausgelegt“, sagte die Vorsitzende .

Ehrungen wurden einzeln durchgeführt und auch die Aktion mit den Räucherkugeln konnte stattfinden, diesmal nicht als Workshop, sondern durch zwei Vereinsmitglieder, welche die Kugeln dann an die anderen Mitglieder weitergegeben hätten. Und auch Weihnachten überraschte der Verein seine Besucher am „Pfad der Seele“ mit Texten auf Schiefertafeln, um diese zur Stille zu bewegen und im Innern zu berühren.

Als Nächstes stand die Wahl der neuen Schatzmeisterin an. Yvonne Herbst, seit September 2019 Mitglied im Verein, leitete seit Mitte des Jahres kommissarisch die Finanzen, da es aufgrund von Corona noch zu keiner Wahl kommen konnte. Sie wurde einstimmig auserkoren, und alle Vereinsmitglieder bedankten sich für die tatkräftige Unterstützung schon vor Amtsantritt mit einem Blumengruß bei ihr.

Brigitte Hauck, seit dem 13. Juli 2018 offiziell im Amt der Schriftführerin, regte an, dass es Zeit für einen Generationswechsel sei, und so bedankte sich der Verein für ihr Wirken und das Engagement.

Unter dem Punkt „Wünsche und Sonstiges“ wurde davon berichtet, dass man mit den Vorbereitungen einer Vereins „Entspannungs-Meditations-CD“ in Planung sei, welche im Frühjahr 2022 im Landkreis Kronach erhältlich sein wird.

Auch wird es im Jahr 2022 eine Arbeitsgruppe „ Meditation “ am „Pfad der Seele“ geben, wo sich Interessierte regelmäßig treffen können, um im Bereich der Gesundheitsförderung der Anspannung und dem Stress präventiv entgegenwirken zu können. Termine werden über die Vereins-Homepage (www.gesund-ganzheitlich.de) und Social-Media-Kanäle öffentlich gemacht.

Gästebuch am „Pfad der Seele“

Seitdem vor rund einem halben Jahr ein Gästebuch am „Pfad der Seele“ vor Ort ist, könne man nun auch direkt die Berichte und Eindrücke der Besucher, welche niedergeschrieben wurden, lesen. So versteht sich der Verein besonders in der Prävention als Wegweiser einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung . red