Die Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach " ist dafür bekannt, bedürftigen Menschen in Stadt und Landkreis Kronach zu helfen. Dafür erhält sie seit 18 Jahren immer wieder großherzige Spenden , die an finanziell in Not geratene Bürger weitergegeben werden. Im vergangenen Jahr erhielt das ehrenamtlich tätige Team Verstärkung durch zwei junge Mitbürger : Marc Zapf und Fabian Burkert-Mazur engagieren sich seitdem in der Benefizaktion. Diese beiden sind inzwischen zu Aktivposten von "1000 Herzen für Kronach " geworden. Nun sorgten sie für eine große Überraschung bei den "alten Hasen" der Hilfsaktion .

"Ein echter Hingucker"

Die neuen Mitglieder des Aktions-Teams, Marc Zapf und Fabian Burkert-Mazur, schenkten der Hilfsaktion zwei brandneue "Roll-up-Displays", die das bisherige Maskottchen "Feline" als Motiv übernommen haben, um den Erkennungswert von "1000 Herzen" zu erhalten. Marc Zapf und Fabian Burkert-Mazur sagten bei der Spendenübergabe: "Wir sind die Neuen im Team, und wir wollten zu unserem Einstand auch etwas Neues mitbringen. Und die neuen Displays sind mehr als gut gelungen. Sie sind pfiffig und modern gestaltet. An der künstlerischen Gestaltung waren Kevin Dubian aus Mitwitz und Alicia Burkert-Mazur aus Schmölz maßgeblich beteiligt. Wir sind froh darüber, es wurde ein echter Hingucker."

Die Initiatoren der schon seit 18 Jahren erfolgreich agierenden Benefizaktion, Herta und Gerhard Burkert-Mazur, zeigten sich voller Freude und sprachen von einer Riesenüberraschung, über die sie sich und die gesamte ehrenamtliche Crew von "1000 Herzen" sehr freuten. So könne sich die Benefizaktion auf moderne Weise präsentieren, und auch mit den neuen Aufstellern wisse jeder gleich, dass es sich nur um "1000 Herzen für Kronach " handeln kann. Bei jeder Spendenübergabe würden die Banner als Markenzeichen und als Ausdruck der Dankbarkeit von "1000 Herzen" aufgestellt.

Erkennungszeichen der Aktion

18 Jahre war "Feline", die "Kroniche Housnkuh", das Erkennungszeichen der Aktion. Der Hase wurde bei seiner "Geburt" von Bewohnern des "Hauses Fischbachtal", einer sozialtherapeutischen Einrichtung des Deutschen Ordens in Fischbach-Tauschendorf, aus Holz angefertigt, kreativ gestaltet und bemalt. Über die vielen Jahre wurde dieses Wahrzeichen sorgfältig gepflegt und vom langjährigen künstlerischen Gestalter der Hilfsaktion , Paul Ultsch aus Wüstbuch, immer wieder mal ein bisschen aufgefrischt.

Überall ein treuer Begleiter

Das Maskottchen war nicht nur bei allen Spendenübergaben treuer Begleiter des "1000-Herzen"-Teams, sondern auch bei allen Großveranstaltungen wie Open-Airs auf der Seebühne auf dem LGS-Gelände in Kronach und bei jeder Weihnachtsgala im Kreiskulturraum Kronach . Auch bei Festen reiste "Feline" mit durch den Frankenwald nach Steinbach am Wald, Tettau, Teuschnitz und Marktrodach, wo das Maskottchen auch ein beliebtes Fotomotiv war.

Durch die vielen Ein- und Ausstiege vom Auto, die Reisen und vielen Bühnenauf- und -abgänge ist "Feline" inzwischen freilich ein bisschen wacklig geworden.

Nicht achtlos beiseitegestellt

Stadtrat und Spendenverwalter Heinz Hausmann zeigte sich begeistert: "Die neuen Aufsteller sind die Wucht", betonte er. Hausmann erklärte aber auch, dass das bisherige Maskottchen, die "Kroniche Housnkuh Feline", nicht achtlos beiseitegestellt werde, sondern einen Platz in der Geschichte von "1000 Herzen" verdiene. Deshalb werde sie gut aufgehoben und ab und zu sicherlich wieder einmal mit dabei sein, wenn "1000 Herzen" um Hilfe bittet oder sich für eine Spende bedankt.

Dank an die beiden Spender

Im Namen aller ehrenamtlich tätigen Mithelfer der Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach " dankten die Initiatoren, Herta und Gerhard Burkert Mazur, sowie Heinz Hausmann ihrem langjährigen Wegbegleiter. Ein herzliches "Vergelt's Gott!" ging an die beiden Spender der "Roll-up-Displays", Marc Zapf und Fabian Burkert-Mazur. eh