Glückwünsche für vier Jahrzehnte im öffentlichen Dienst übermittelte Landrat Klaus Löffler an die Verwaltungsbeamten Rita Löffler, Marc Peter Biedermann und Roland Stark. Löffler dankte den Jubilaren für ihr langjähriges Engagement und hob dabei ihr verantwortungsvolles Arbeiten hervor. Sie seien stets verlässliche und hilfsbereite Mitarbeiter.

Von Bauverwaltung zu Kämmerei

Nach ihrer Ausbildung brachte sich Rita Löffler zunächst in der Bauverwaltung ein. Zu ihren vielfältigen Aufgaben in der Kreiskämmerei – dort ist sie seit 1985 tätig – zählen vor allem die komplexen Zuschuss- und Förderanträge sowie Versicherungsangelegenheiten. Sowohl Landrat Löffler als auch Kreiskämmerer und Sachgebietsleiter Biedermann würdigten ihr Wirken und betonten dabei, dass die Jubilarin stets ein verlässlicher Anker im Hause sei.

Auch Kreiskämmerer Marc Peter Biedermann konnte auf vier Jahrzehnte in der öffentlichen Verwaltung zurückblicken. In verschiedenen Stationen zeigte er auch Führungsverantwortung, unter anderem als Sachgebietsleiter in den Bereichen Kommunalaufsicht und Verkehrswesen am Landratsamt. Seit nunmehr drei Jahren nimmt er die verantwortungsvolle Aufgabe des Kreiskämmerers wahr. In seinen Dankesworten stellte Landrat Löffler auch heraus, dass Biedermann einen wesentlichen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit des Landkreises leiste.

Im Katastrophenschutz aktiv

Roland Stark brachte sich zunächst in der Abfallwirtschaft ein. Anschließend wurden ihm Aufgaben als EDV-Betreuer und später im Jobcenter übertragen, bis er 2007 ins Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung wechselte. Verantwortungsbewusst nimmt er auch die Stellvertretung der Sachgebietsleitung wahr. Abteilungsleiterin Theresa Scheffer und Sachgebietsleiter Sebastian Börner lobten seine Verlässlichkeit – großen Einsatz zeige er auch im Bereich des Katastrophenschutzes. red