Coronabedingt in drei Durchgängen und in jeweils kleiner Runde ehrte Landrat Klaus Löffler im Landratsamt langjährige verdiente Ehrenamtliche sowie herausragende Sportler des Landkreises.

Mit großem Stolz erfülle ihn vor allem die Ehrung von Gabriele Alka aus Oberrodach mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, namens des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier . Alle ihre Engagement- bzw. Tätigkeitsbereiche vornehmlich im kirchlichen, sozialen und caritativen Bereich aufzuführen, würde, so der Landrat , den Rahmen sprengen. Beispielhaft sei ihr Einsatz für die Caritas und die Kirchenverwaltungen Höfles und Oberrodach sowie im Pfarrgemeinderat Zeyern-Oberrodach erwähnt. Darüber hinaus leitete sie mit viel Hingabe die örtlichen Erstkommunion- und Ministrantengruppen. Neben ihrer Funktion als Wort-Gottesdienst-Leiterin wurde sie 2016 – nach einem dreijährigen intensiven Vorbereitungskurs – vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick als „Ehrenamtliche Ansprechpartnerin in ländlichen Pfarrgemeinden“ für die Filialkirchengemeinde Heilig Kreuz Oberrodach beauftragt.

Großer Einsatz für Mitmenschen

Herausragendes leistete sie auch in der Flüchtlingshilfe und Unterstützung bei der sozialen Integration einer vietnamesischen Familie und Übernahme einer Patenschaft. Noch vor dem Erreichen der Altersgrenze hat Gabriele Alka ihr Arbeitsverhältnis beim Caritasverband für den Landkreis Kronach zum Jahreswechsel 2017/2018 beendet, um sich noch intensiver ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen zu können. Abgerundet wird ihr Engagement durch die Hospizarbeit.

Acht Kommunalpolitiker , die sich über viele Jahre hinweg dem Gemeinwohl in uneigennütziger Weise zur Verfügung gestellt haben, wurden mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann geehrt: Wolfgang Hümmer ( Kronach ), Thomas Hümmer (Unterrodach), Wolfgang Förtsch (Brauersdorf), Siegfried Weißerth (Stockheim), Eva Jahn (Ludwigsstadt), Dietmar Schmidt (Tettau), Manfred Fehn (Windheim); die Kommunale Dankurkunde erhielt Maria Gerstner aus Neukenroth.

Eine große Ehre war es Löffler, an dem Tag 13 staatliche Auszeichnungen für langjährigen Dienst bei der DLRG , dem THW und dem BRK vornehmen zu können. Wie unersetzlich diese Hilfsorganisationen seien, habe gerade wieder die Flutkatastrophe vor Augen geführt. Das Ehrenzeichen am Bande erhielten für 40 Jahre Dienst bei DLRG Ina und Peter Esser ( Kronach ), Gerhard Wich ( Kronach ) und Winfried Beetz (Nordhalben), für 25 Jahre Dienst bei der DLRG Michael Bär (Neuenreuth) und Stefan Bär (Stockheim).

Aufseiten des BRK erhielten das Ehrenzeichen am Bande für 40-jährigen Dienst Notburga Förster (Stockheim) und Helmut Wagner (Teuschnitz), für 25 Jahre Carmen Scheidig , Alexander Güntsch, Jürgen Güntsch und Andreas Ziener (alle Lauenstein).

Vom Technischen Hilfswerk wurde mit dem Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet für 25 Jahre Dienst Frank Hofmann ( Kronach ).

Sehr freute sich der Landrat , acht Sportplaketten des Landkreises Kronach für besondere sportliche Leistungen in Gold vergeben zu können. Diese Auszeichnung wird nur verliehen für eine deutsche Meisterschaft bzw. einen ersten bis dritten Platz bei einer offiziellen internationalen Verbandsmeisterschaft.

Die Sportplakette des Landkreises in Gold erhielt die Schwimmerin Barbara Wachter ( Kronach ), der Vielseitigkeits-Sportler Peter Engerißer (Höfles), der Fußballer André Zapf ( Ziegelerden ), der Rafter Maximilian Kropf (Unterrodach), der Sportschütze Paul Reuther (Steinberg), der Tischtennisspieler Gerhard Wachter (Geroldsgrün), der Kampfsportler Harun-Veysel Elkol (Kleintettau) und der Kickboxer Dorin Adam (Ludwigsstadt). hs