Nach zwei Jahren Pause konnte der Schützenhort Stockheim endlich wieder im Rahmen der Herbstfeier die Vereinsmeister und diverse Pokale vergeben. Nach Corona war dies der erste schießsportliche Höhepunkt in diesem Jahr, der von 24 aktiven Schützen genutzt wurde, auch um das Vereinsleben endlich wieder aufleben lassen zu können.

Der Erste Schützenmeister Michel Dückerhoff verlas nach einem gemeinsamen Essen die Fleisch- und Wurstpreise. Den größten Sonntagsbraten durfte sich Daniela Eisenbeiß mit einem 30,4 Teiler mit nach Hause nehmen. Vereinsmeister Luftgewehr wurde Olaf Meißner mit 374 Ringen, Vereinsmeister Luftpistole mit 316 Ringen ebenfalls Olaf Meißner.

Herbstkönig 2022 wurde Markus Müller (196,5 Teiler), den Wanderteller der Herren ging an Olaf Meißner (125,2 Teiler), der Wanderteller der Damen an Daniela Eisenbeiß (378,2 Teiler). Den größten Pokal – der König der Könige – darf bis nächsten Herbst bei Michel Dückerhoff bleiben, der ihn mit 102,9-Teilern erschoss.

Der erste Vorstandsvorsitzende Frank Oberkofler und Erster Schützenmeister Michel Dückerhoff bedankten sich für die rege Beteiligung und wünschen für das kommende, Schützenjahr viel Erfolg und weiterhin viel Spaß am Schießsport.

Neues Outfit für Schützendamen

Der Schützenhort hat sich im Sommer entschlossen, einheitliche Dirndl für die Schützendamen anzuschaffen. Die Auswahl ist gut gelungen, so werden die Damen bei den Schützenumzügen ein schönes Bild abgeben. red