Der Kronacher Kreistag hat am Montag in nichtöffentlicher Sitzung den einstimmigen Beschluss gefasst, über das Kommunalunternehmen Lucas-Cranach-Campus mit der aktuellen Eigentümerin der ehemaligen KWG-Wohnungen, der Union Investment , wegen des Rückkaufs von Immobilien in Verhandlung zu treten. Konkret geht es dabei um 644 ehemalige Sozialwohnungen, die in kommunale Hand zurückgeführt werden sollen.

Der Kreistag war sich einig, dass diese Weichenstellung im Interesse der Weiterentwicklung von Landkreis und Gemeinden insbesondere im Hinblick auf die wohnungspolitischen und sozialen Belange wünschenswert ist. Damit sollen die sozialen Auswirkungen auf Wohnungsmieten und die Stabilität des Angebots im Bereich des sozialverträglichen Wohnens positiv beeinflusst werden, heißt es.

In einem nächsten Schritt werden mit Hilfe eines externen Dienstleisters die wirtschaftlichen Risiken einer professionellen Prüfung unterzogen. Nicht zuletzt deshalb sind noch einige Hausaufgaben zu machen, die weitere Gespräche und Entscheidungen nach sich ziehen werden. red