Mit feierlichen Gottesdiensten wurde in den katholischen Kirchen des Frankenwaldes das Hochfest Maria Himmelfahrt in würdiger Weise begangen. Es ist das bedeutendste Marienfest der römisch-katholischen Kirche . Verbunden damit ist der Brauch der Kräuterweihe.

Seit vielen Jahren nimmt beim Katholischen Frauenbund Stockheim die Kräuterweihe einen besonders hohen Stellenwert ein. Landkreisweit verkaufte der Verein die selbst gebundenen Sträuße lange alleine, sodass viele Christen auch aus den umliegenden Gemeinden dieses Angebot gerne annahmen. Vor Maria Himmelfahrt waren nun neun Frauen mit Kirchenpflegerin Elvira Ludwig im Garten des Pfarrheims bei schönstem Wetter damit beschäftigt, an die einhundert Kräuterbuschen zu binden, die die ganze Pracht der Natur zum Ausdruck bringen. Verwendung fanden dabei vor allem Kamille , Schafgarbe, Johanniskraut, Beifuß , Wasserminze, Weidenröschen, Goldrute, Thymian , Baldrian, Zitronenmelisse , Majoran sowie Blumen.

Schließlich war dann an Maria Himmelfahrt der Katholische Frauenbund Stockheim auch bei der Gestaltung des Gottesdienstes aktiv. Zuvor verkaufte man die Kräutersträuße, die anschließend gesegnet wurden. Der Erlös kommt der Pfarrkirche St. Wolfgang zugute. Den Gottesdienst hielt der indische Pater Ignatious Kunnumparathu.