Die Kommunionkinder von Stockheim und Neukenroth trafen sich zum Sonntagsgottesdienst und gestalteten Gottesdienst mit. Das Sonntagsevangelium gab das Thema vom Weinstock und den Rebzweigen vor. Elvira Ludwig und Martina Zimmermann begrüßten die Kommunionkinder von Stockheim und Neukenroth, ihre Eltern und die Gottesdienstbesucher zum Gottesdienst in der Pfarrkirche Stockheim .

„Bleibt in mir und ich bleibe in Euch“, das sei der Spitzensatz des heutigen Evangeliums , so Elvira Ludwig. Das Bild vom Weinstock und den Rebzweigen male das Ganze noch aus: So lebensnotwendig eng verbunden wie die Rebe mit dem Weinstock ist, so sei auch der gläubige Mensch mit dem auferstandenen Jesus Christus verbunden. Ohne diese Verbindung gehe gar nichts.

Vor dem Altar ist ein Weinstock dargestellt. Jesus selbst sei der Weinstock, die Menschen seien die Rebzweige. Die Kommunionkinder hefteten ihre Früchte an, z.B. mit anderen teilen, einander helfen, einander trösten, einander verzeihen, sich wieder versöhnen, Zeit füreinander haben, nett sein, Freundschaften schließen, friedlich miteinander leben und Gottes Wort hören und es weitererzählen. Dank der Kommunionkinder habe man nun einen Weinstock, der reiche Früchte trägt.

Auch die Kyrierufe und die Fürbitten trugen die Kommunionkinder vor. Das gemeinsame „Vater unser“ wurde mit Gesten noch unterstützt.

Nach der Kommunionspendung trugen die Kommunionkinder ein gemeinsames Dankgebet vor.

Nach dem Gottesdienst bedankten sich die Kommunionkinder aus Neukenroth, dass sie auch immer mit zu den Gottesdiensten eingeladen waren und überreichten Elvira Ludwig und Martina Zimmermann eine süße Überraschung. red