Vor 100 Jahren haben Tierfreunde den Kleintierzuchtverein Fischbach und Umgebung gegründet. Bei der Jubiläumsfeier im Vereinsheim zeichnete Vorsitzender Markus Grosser zahlreiche treue und verdiente Mitglieder aus. Ein dickes Lob kam von Bürgermeisterin Angela Hofmann: „Ihr versteht es immer wieder, die Herausforderungen anzunehmen und am Ball zu bleiben.“

An die Gründung des Vereins im Jahr 1922 erinnerte der Bezirksvorsitzende für Geflügel, Andreas Vogel, in vergnüglicher Reimform. „Es ist wichtig, dass es Vereine gibt, die sich mit der Schöpfung auseinandersetzen“, betonte Mitglied und Stadträtin Carin Bülling. Die großartigen Erfolge seien vielen engagierten Menschen zu verdanken.

„Euer Verein ist solide aufgestellt“, meinte der Kreisvorsitzende für Geflügel, Klaus Ruppert. Längst gebe es grenzüberschreitende Freundschaften. Aber die EU behandle die Kleintierzüchter wie Tiertransporteure und unterbinde einen europaweiten Austausch. Ein Grußwort sprach auch der Kreis- und Gruppenvorsitzende für Kaninchen, Heinz Gärtlein. „Gute Zeiten kommen wieder“, war er optimistisch.

Vorsitzender Markus Grosser erinnerte auch an die Wiedergründung am 6. März 1956. Erster Vorsitzender sei Georg Volk gewesen. Noch im gleichen Jahr seien die ersten Ausstellungen durchgeführt worden. 1961 habe Heinz Hanusa den Vorsitz für 25 Jahre übernommen, 1972 sei eine erfolgreiche Jugendgruppe gegründet worden. „Damals gab es Kreisschauen mit bis zu 1500 Meldungen.“ Unter der Führung von Günther Schmidt sei der Wunsch nach einer eigenen Ausstellungshalle immer lauter geworden. 2008 sei Timo Winterstein zum Vorsitzenden gewählt worden, er habe ihn 2010 abgelöst, so Markus Grosser. „Der Kleintierzuchtverein Fischbach blickt weiterhin mit großer Zuversicht in die Zukunft“, betonte er.

Für 25 Jahre Treue wurden Bianka Grosser, Karina Langguth, Julia Wiedemann und Alfred Wunder geehrt, für 40 Jahre Dirk Beetz, Frank Endres, Susi Erhardt, Markus Grosser, Dietmar Hempfling, Markus Mannser, Werner Schneider , Udo Wietasch und Ingo Wietasch. 50 Jahre gehört Heinz Beetz dem Verein an, 60 Jahre sind Ludwig Jakob und Gerhard Mannser dabei.

Verbandsehrungen erhielten Karina Langguth, Julia Wiedemann, Marion Beetz, Marianne Biedermann, Christa Fick, Sabine Grosser, Hilde Mannser, Marianne Schmidt, Margit Schneider, Martina Wehrfritz , Heike Zapf, Dietmar Hempfling, Heinz Beetz, Gerhard Mannser und Günther Schmidt . rg