Da aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen ein Treffen der Vereine und der Bevölkerung nicht möglich ist, hat sich die Familie Dressel kurzfristig entschlossen, einen eigenen Maibaum aufzustellen. Da dieser Brauch nicht von der Größe des Baumes abhängig ist, entschlossen sich Sofia und Hanna dazu, einen „Kinder-Maibaum“ zu schmücken und in ihrem Garten aufzustellen. Bewundert wurden der kleine Maibaum und die Idee von zahlreichen Fußgängern , die am 1. Mai den Radweg Effelter  – Tschirn benutzten. Foto: privat