In der Vorweihnachtszeit waren die drei Kommunionkinder des Jahres 2021 der Pfarrei Tschirn fleißig und haben Engel als Anhänger für Christbäume gebastelt. Doch die dekorativen Anhänger schmückten nicht die Tannenbäume ihrer eigenen Familien, sondern wurden in den Weihnachtsgottesdiensten an die Gemeindemitglieder der Pfarrei verkauft, und zwar für einen guten Zweck.

Kürzlich konnten die drei kreativen Bastler Lukas Punzelt, Finn Grüdl und Ben Zwosta einen Scheck in Höhe von 365 Euro an Pfarrer Detlef Pötzl überreichen, der das Geld an das Projekt "Wünschewagen Franken" des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) weiterleiten wird. "Das ist für jeden Tag des Jahres ein Euro!", freuen sich die drei Jungs und sind froh und dankbar, dass sie dazu beitragen können, dass Kranken und Behinderten Herzenswünsche erfüllt werden können. Sie wissen, dass es vielen Menschen schlechter geht als ihnen hier.

Schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen, das ist Zweck und Ziel des ASB-Wünschewagen-Projektes. Seit über fünf Jahren bringen engagierte Samariter mit Hilfe des ausschließlich aus Spenden finanzierten Projekts Menschen am Ende ihres Lebens, gut von ausgebildeten Fachkräften umsorgt, noch einmal an ihren Lieblingsort. Die ASB-Wünschewagen setzen da an, wo Angehörige überfordert sind, wenn ein Fahrgast nur liegend transportiert werden kann, pflegerische medizinische Betreuung benötigt oder die Familie sich den Ausflug allein nicht zutraut. Dank Spenden und des Engagements ehrenamtlicher Helfer fahren die ASB-Wünschewagen für ihre Gäste kostenfrei. eh