Schüler vom TAO-Schülerforschungszentrum (SFZ) der Universität Bayreuth haben bei der Deutschen Physikmeisterschaft, dem German Young Physicists Tournament (GYPT), die Silbermedaille gewonnen. Dem erfolgreichen Team, das sich in einer virtuellen Veranstaltung mit 25 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet messen musste, gehört auch Tarek Becic vom Frankenwald-Gymnasium in Kronach an.

"Bei der Deutschen Physikmeisterschaft GYPT geht es ähnlich zu wie bei einer internationalen Wissenschaftstagung. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Forschungsergebnisse in englischer Sprache. Danach müssen sie sich zahlreichen kritischen Fragen stellen - sowohl von konkurrierenden Teams als auch seitens der hochkarätig besetzten Jury, die auch für die Wertungen der Teams zuständig ist", berichtet Prof . Dr. Walter Zimmermann , Koordinator des Schülerforschungszentrums der Universität Bayreuth , das zur TechnologieAllianzOberfranken (TAO) gehört.

Das nächste Ziel ist die Teilnahme an der internationalen Physikweltmeisterschaft IYPT, dem International Young Physicists" Tournament vom 7. bis 14. Juli in Kudasai in Georgien. Das fünfköpfige Nationalteam aus Deutschland wird Ende März nach einem Workshop in Ulm zusammengestellt.

Das Bayreuther Vizemeister-Team befasste sich mit einem grundlegenden Phänomen in der Natur. Es ist in der Physik als "spontane Symmetriebrechung" bekannt und entspricht einer Entscheidung zwischen zwei Möglichkeiten. Teamsprecher Michael Ott berichtete über Experimente und theoretische Überlegungen zu der folgenden Versuchsanordnung: Ein aufrecht stehender Ring wird um eine senkrechte Achse gedreht. An seiner Innenseite befindet sich eine Rinne, an deren tiefstem Punkt eine Kugel liegt. Die Frage ist nun, ab welcher Drehgeschwindigkeit des Ringes sich die Kugel zum Verlassen ihrer Ruheposition nach links oder nach rechts "entscheidet", um dann auf einer höheren Lage in der Rinne Platz zu nehmen. "Das Team hat bei seinen Untersuchungen mit variierenden Drehgeschwindigkeiten auch publikationswürdige Ergebnisse erzielt", sagt Zimmermann. red