Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins 1892 Rothenkirchen war die Ernennung von Georg Jung zum Ehrenmitglied.

In seinem Bericht hatte Vorsitzender Stefan Reuther zuvor besonders an die Ausrichtung des Adventssingens der Chöre des Marktes Pressig erinnert.

Den Erlös von 1100 Euro habe der Gastgeberchor je zur Hälfte an den ASB-Wünschewagen und an die Leseförderung der Mittelschule Pressig gespendet.

Stefan Reuther konnte trotz coronabedingter Pausen auf einige Veranstaltungen des Chores und der Fahnenabordnung zurückblicken. Er dankte der Dirigentin Karina Klaumünzner für ihr Wirken. Als neue Sängerin konnte Elisabeth Greser gewonnen werden.

Karina Klaumünzner dankte den Aktiven für den großen Zusammenhalt, den guten Besuch der Übungsstunden und für die gelungenen Chorauftritte. Sie wünschte sich, dass die künftigen Aufgaben mit ebenso viel Einsatzfreude absolviert werden und dass der Zusammenhalt im Chor erhalten bleibt. Für dieses Jahr stünden bereits einige Termine an.

Kassierin Dorothea Weigelt berichtete von einer soliden Kassenlage. Die Revisoren Elisabeth Greser und Adolf Jungkunz bestätigten ihre eine einwandfreie Buchführung.

Zum Abschluss der Versammlung stimmten die Mitglieder einmütig der Ernennung von Georg Jung zum Ehrenmitglied zu. Jung ist seit 60 Jahren Sänger im Chor und engagierte sich zusätzlich lange Zeit als Notenwart. eh