Nach dem nun schon länger andauernden Lockdown fiebern insbesondere die Gastronomie und Vermieter einer Wiedereröffnung und ihren Gästen entgegen.

Bei der Jahrespressekonferenz des Tourismusverbandes Franken e. V. wurde von drei erkennbaren Reisetrends berichtet, die sich aufgrund der Corona-Pandemie herauskristallisiert haben und sich 2021 wohl noch verstärken: Es wird mehr Urlaub in Deutschland und in der näheren Umgebung gemacht. Die Reisen müssen aufgrund der Unsicherheit kurzfristiger geplant und gebucht werden, und deswegen werden sowohl die schnell verfügbare Online-Suche als auch die praktische Online-Buchung weiterhin an Bedeutung gewinnen. Markus Franz, Geschäftsführer von Frankenwald-Tourismus, ergänzte dazu, dass sich viele Urlauber und Ausflügler wohl verstärkt Orte und Regionen suchen würden, die nicht höchstfrequentiert sind, sondern Erholung und Ruhe fernab vom Massentourismus bieten. "Alles große Chancen für den Frankenwald und seine Betriebe", betonte der Geschäftsführer .

Kostenlose Kooperation

Um gerade die kleineren Vermietbetriebe für die genannten Anforderungen und Trends fit zu machen, bietet das Frankenwald-Tourismus-Service-Center schon seit mehreren Jahren allen Vermietern im Frankenwald eine kostenlose Kooperationsmöglichkeit für die Online-Buchung an: Über den Partner OBS GmbH können Vermieter ohne Beteiligungskosten - diese übernimmt das Frankenwald-Tourismus-Service-Center - sich einem großen Online-Vertriebsnetzwerk anschließen und mit einer einzigen Datenpflege auf mehreren großen Buchungsportalen vertreten sein. Nur im Buchungsfall wird, wie sonst auch üblich, eine Provision fällig.

Schulung und Beratung

Darüber hinaus profitiert der Betrieb von den Schulungs- und Beratungsangeboten der OBS GmbH, die neben der Ersteinrichtung laufend für Optimierungen im Vertrieb sorgt und bei Fragen stets zur Seite steht.

Betriebs-Coaching

Unabhängig von der Online-Buchung besteht für kleinere Betriebe aktuell auch die Möglichkeit, auf Initiative des Tourismusverbandes Franken e. V. und des bayerischen Wirtschaftsministeriums individuelle Betriebs-Coachings wahrzunehmen: "Es ist enorm wichtig, dass sich die Gastgeber nach der Corona-Krise stärker denn je präsentieren, um konkurrenzfähig zu bleiben. Das Coaching ist die perfekte Vorbereitung für diesen Wiederstart", heißt es in einem Schreiben des Tourismusverbandes.

Handlungsempfehlungen

Durch die individuelle Vorbereitung jedes einzelnen Coachings können die Gastgeber viele neue und auf deren Bedürfnisse abgestimmte Inputs und Handlungsempfehlungen bekommen. Zudem erhalten die Gastgeber eine individuelle Analyse ihrer eigenen Digitalpräsenz und einen umfangreichen Beratungsordner mit ausführlichen Informationen und Checklisten. Das Coaching richtet sich an private und gewerbliche Beherbergungsbetriebe mit maximal 25 Gästebetten (Zimmer-/Ferienwohnungsanbieter, Appartements, Hotels/Pensionen garni).

50-Prozent-Zuschuss

Der Selbstbeteiligungsbeitrag der Gastgeber für die geförderte Maßnahme liegt normalerweise bei 80 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer. Aber auch hier möchte das Frankenwald-Tourismus-Service-Center die Betriebe entlasten und übernimmt 50 Prozent dieses Eigenanteils.

Interessierte Betriebe sollten sich umgehend direkt per E-Mail an akademie@obsg.de wenden oder sich mit dem Frankenwald-Tourismus-Service-Center in Verbindung setzen. Auch für weitere Fragen und Anliegen aller Gastgeber steht das Team der Frankenwald-Tourismus-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. red