Die erste Ausflugsfahrt nach der erzwungenen Unterbrechung nach Böhmen war für die Nordhalbener Ortsgruppe des Frankenwaldvereins (FWV) ein lang entbehrtes Erlebnis. Wer ein Faible für restaurierte alte Städte, gepflegte Landschaftsparks mit attraktiven Schlossanlagen, wuchtige Burgen , gut erschlossene Höhlensysteme, eindrucksvolle Kathedralen oder spektakuläre Wanderlandschaften hat, der kam bei dieser Tour auf seine Kosten.

Obmann Michael Wolf und Ehefrau Andrea hatten die Tour mit Mittelpunkt Kutná Hora vorbereitet. Auf dem Hinweg bot der Schlosspark von Pruhonice, als Weltkulturerbe der Unesco ausgezeichnet, die Möglichkeit zu einem ersten Spaziergang. Die Zielstadt kam durch den Silberbergbau im Mittelalter zu Reichtum, was bis heute an zahlreichen repräsentativen Bauwerken deutlich wird. Die Kathedrale St. Barbara und die alte, opulente Münzanstalt „Welscher Hof“ waren Ziele der Stadtführung.

Ins „Böhmische Paradies“

Die Naturfreunde erlebten einen Höhepunkt am nächsten Tag mit dem Ausflug ins „Böhmische Paradies“ im Nordosten der Region. Nach einer Führung durch die Bozkover Dolomithöhlen stand die Prachover Felsenstadt an. Keine urbane Siedlung, sondern eine fantastische Landschaft aus engsten Waldschluchten und Felstürmen, durchzogen von Wanderwegen mit schweißtreibenden Kletterpartien über steile Naturtreppen.

Die Besichtigung der trutzigen und nie bezwungenen Burg Sternberg am Folgetag zeigte den Wandel zum Familienschloss bis in die heutige Zeit. Am Rückreisetag bot die Kathedrale von Sedlec weitere Überraschungen. Im Dachgeschoss zeigte eine Fotoausstellung alte Aufnahmen, im nahen Beinhaus waren menschliche Skelette zu sehen, was durchaus gemischte Gefühle der Fahrtteilnehmer hervorrief. Das kleine Städtchen Slaný mit seinen um einen großen Platz gruppierten Bürgerhäusern war dann letzte Station. Zu den kulinarischen Freuden gehörte eine Weinprobe im früheren Kloster von Kutná Hora und die Einkehr in einem idyllischen Mühlenrestaurant an einem großen See. Auch die Fahrt über die größtenteils gut ausgebauten neuen Straßen mit ihren Obstbaumalleen trug zu diesem in jeder Hinsicht gelungenen Ausflug bei. nn