Fast 27 Jahre Dienst tat Heinz Weidmann als Schulhausmeister im Schulzentrum Küps . An seinem letzten Tag überraschten ihn alle Lehrkräfte , Rektor Michael Schnappauf und Konrektor Holger Pohl sowie Mitarbeiterinnen von Verwaltung und Sozialdienst , um sich persönlich zu verabschieden, obwohl aufgrund der momentanen Situation kein Präsenzunterricht stattfand. Konrektor Holger Pohl schilderte den großen Einsatz von Heinz Weidmann bei der Durchführung der Jahreskonzerte, die stete Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft. Er würdigte Heinz Weidmann als Hausmeister mit Leib und Seele, der den Schulkomplex immer fest im Griff hatte. Als Abschiedsgeschenk übergab Rektor Michael Schnappauf einen Bollerwagen, gefüllt mit allerlei nützlichen Dingen, die den guten Einstieg ins Rentnerdasein begleiten sollen. Mit wehenden Taschentüchern grüßte das Lehrerkollegium aus den Fenstern, als der scheidende Hausmeister mit seinem Bollerwagen den Pausenhof in Richtung Zuhause verließ. Hier empfingen ihn neben seiner Familie Bürgermeister Bernd Rebhan , Personalrat Christian Ebertsch sowie die Kollegen aus der Verwaltung und des Bauhofes . Der Rathauschef lobte Heinz Weidmann für seinen steten engagierten Einsatz. Er resümierte, dass Heinz Weidmann viele Bauprojekte als Hausmeister mit begleitet habe, gefordert war er bei den vielen großen Veranstaltungen in der Turn- und Festhalle und den überregional beachteten Events wie das Bundesbezirksmusikfest, die Europatage der Musik, Aufnahmen durch den Bayerischen Rundfunk oder die Partnerschaftsbesiegelung mit der Stadt Plouay, in deren Zusammenhang 50 Gäste in der Schulturnhalle übernachteten. hän