Die Rassegeflügel- und Kaninchenzüchter des Landkreises trafen sich vor kurzem nach längerer coronabedingter Zwangspause in der Fischbacher Ausstellungshalle. Vorsitzender Markus Grosser vom gastgebenden Kleintierzuchtverein Fischbach zeigte sich zur Eröffnung der mittlerweile 68. Kreisschau des Kreisverbandes Kronach der Rassegeflügelzüchter verbunden mit der 48. Kreisjugendschau für Geflügel und Kaninchen sowie der Vereinsschau für Kaninchen erfreut, dass nach zwei Jahren wieder eine Ausstellung der Rassetiere, wenn auch unter den eingeschränkten Corona-Vorschriften, stattfinden kann. „Mit dem Meldeergebnis von 405 Tieren können wir den Besuchern eine schön geschmückte Ausstellung bieten“, so Grosser.

Viele Jungzüchter dabei

Kreisvorsitzender für Geflügel, Klaus Ruppert, dankte dem Kleintierzuchtverein Fischbach für die Übernahme der Kreisschau und freute sich darüber, dass nach der Zwangspause im letzten Jahr wieder viele Züchter die Bereitschaft zeigen, ihre Zuchttiere zur Schau zu präsentieren. Der Jugendleiter des Kreisverbandes für Geflügel, Rainer Bauer, dankte den Jugendlichen für ihr Interesse an ihrem Hobby. „Auch wenn in den vergangenen Jahren viele Jungzüchter in die Seniorengruppe gewechselt sind, können wir zur heutigen Kreisjugendschau etliche Jugendaussteller mit erfolgreichen Bewertungen begrüßen“, betonte er. red