Kicken für Kinder in Not. Unter diesem Motto stand der Sportaktionstag „Ballhelden“ der Grundschule Mitwitz . Aufgrund des ungemütlichen Herbstwetters musste die „Ballhelden“-Aktion kurzfristig in Turnhalle und Aula bzw. weitere schulische Räume verlegt werden. Das tat allerdings der Freude keinen Abbruch. Im Gegenteil.

Wie der Sportbeauftragte der Mitwitzer Grundschule, Daniel Förtsch, bemerkte, waren alle 100 Kids mit Interesse, Einsatz und großem Eifer bei der Sache. Natürlich klappte nicht immer bei jedem alles sofort. Immerhin war der Parcours recht anspruchsvoll. Ob beim Dribbeln, Elfmeterschießen, Kurzpassspielen, Agieren mit der Gruppe oder beim Mannschaftsspiel, stets waren Geschicklichkeit, Teamgeist, Fairplay und Ausdauer gefragt.

Schulleiterin Evelyn Kohl-Dümlein bedankte sich beim Vorstand des 1. FC Mitwitz , Tobias Martin, der fast eine ganze Fußballelf an fach- und tatkräftigen Helfern zur Verfügung gestellt hatte, um die Grundschule bei diesem außergewöhnlichen Projekt zu unterstützen. Unter der Koordination von Moritz Büttner agierten dessen Mitstreiter jeweils mit einer Lehrkraft als „Stationsleiter“. Gemeinsam waren diese für Aufbau, Ablauf und Bewertung verantwortlich. Emil Heidenbluth, Kilian Köhn, Stefan Büttner, Janne Heidenbluth und Maximilian Meusel konnten somit nicht nur ihr fußballerisches und organisatorisches Talent unter Beweis stellen, sondern auch den Umgang mit dem Nachwuchs einüben.

Im Fanklub sowie beim Fußballquiz waren zwischenzeitlich Kreativität und Wissen gefragt. Auch das wurde problemlos bewältigt, so dass jeder Schüler etliche Punkte aus den genannten Disziplinen sammeln konnte. Für diese erspielten Punkte (maximal 25) erhalten die „Fußballartisten“ von ihren Fans und Sponsoren, die sie im Vorfeld gewonnen hatten, einen kleinen Geldbetrag als Spende. Die Gesamtspende fließt anteilig in soziale und humanitäre Projekte sowie an den Förderverein der Schule. Aus aktuellem Anlass hilft die „Ballhelden“-Aktion mit einem Drittel der Spenden Kindern aus der Ukraine.

Die „Ballhelden“-Aktion wurde vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband, dem Bayerischen Fußballverband und der BFV-Sozialstiftung initiiert und steht unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Michael Piazolo . Freude an der Bewegung, am Fußballspielen, und gleichzeitig Hilfe für Kinder in Not, das sind die Ziele.

Die Mitwitzer Grundschule geht mit ihrem Projekttag noch darüber hinaus: Sie will Kooperation und Zusammenarbeit von Schule und örtlichen Vereinen fördern und vertiefen. In diesem Zusammenhang trägt bereits die Initiative „Sport nach 1“ Früchte. Der 1. FC Mitwitz bietet im Rahmen dieser Initiative für alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule nach Schulschluss jeweils mittwochs ein kostenloses Trainingsangebot an. fb