Zur Hauptversammlung des TTC Küps trafen sich die Mitglieder in der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“. Zweiter Vorsitzender Witali Gutbrod berichtete, dass der Spielbetrieb im vergangenen Jahr wegen der Pandemie eingestellt wurde. Wegen des Abrisses der Turnhalle müsse der Verein künftig auf drei Hallen ausweichen. Er dankte Vorsitzendem Roland Bittruf, der nicht mehr kandidierte, für seine Arbeit.

Zweiter Bürgermeister Thomas Meyer zeigte sich erfreut, dass der Verein trotz der Pandemie zusammengeblieben ist.

Schriftführer Jürgen Keilhauer erstattete einen Kurzbericht über die wichtigsten Ereignisse der vergangenen zwei Jahre. Erwin Wunderlich berichtete von einem Minus in der Kasse. Nach über 30-jähriger Tätigkeit als Kassenwart gab er sein Amt an Edwin Fischer ab.

Die Kassenprüfer Helmut Hanna und Manfred Sachs bescheinigten ihm eine einwandfreie Buchführung.

Der neue Vorsitzende André Hammerlindl bedankte sich für das Vertrauen und schlug einige Satzungsänderungen vor. So wird die Amtszeit des Vorstands von zwei auf drei Jahre erhöht. Aufgrund der immer höher werdenden Verbandsbeiträge und Ausgaben wurde eine Beitragserhöhung von 30 auf 48 Euro beschlossen.

Thomas Meyer gab noch bekannt, dass der Auftrag für den

Schulneubau inzwischen erteilt wurde. Die Fertigstellung der Turnhalle solle voraussichtlich in drei Jahren erfolgen. red