„Mein Leben soll Frucht bringen“, dies kann mit Jesus gelingen. Unter diesem Motto zelebrierte Pfarrvikar Norbert Lang in der Gehülzer Kirche St. Bonifatius Breitenloh gemeinsam mit den Jubelkommunikanten einen festlichen Gottesdienst , um an deren Erste Heilige Kommunion vor 40 bis 80 Jahren zu erinnern. Eigentlich wäre das Jubiläum schon im letzten Jahr gefeiert worden, aber Corona hatte damals für die Verschiebung gesorgt. Pfarrvikar Norbert Lang zog den Vergleich mit einem Weinstock. Auch hier gebe es Einschnitte, die letztlich dafür sorgten dass der Weinstock mehr Früchte trägt. Jesus habe seinem Vater vertraut, damit sein Leben mehr Früchte trage. So schwierig manche Einschnitte für uns seien, könnten sie letztlich beitragen, dass wir das Leben in noch mehr Fülle erlebten.

Mit dem Blick aus dem Glauben seien Menschen in der Lage, auch in schwierigen Situationen etwas Gutes sehen zu können, sagte Pfarrvikar Lang. Selbst mit Corona werde einiges sichtbar wie die Bedeutung von Schule und Arbeit oder das Zusammensein in einer Gemeinschaft. „Bleibt in mir“ habe Jesus zu einer besonderen Liebe aufgerufen. Ohne ihn wäre unser Leben nicht so reichhaltig. rg