Angesichts der nach wie vor unsicheren Situation haben sich die Steinberger Fotofreunde dazu entschlossen, ihre Fotobörse auch in diesem Jahr abzusagen.

Der letzte Sonntag im Oktober war bis 2019 ein fester Termin im Kalender vieler Fotografen . Die 20. Ausgabe konnte vor der Pandemie noch stattfinden. Die Anbieter und Käufer kamen dabei nicht mehr nur aus der Region, sondern auch aus vielen anderen Bundesländern. Während manch ähnliche Veranstaltungen nur eine kurze Lebensdauer hatten, hatte sich die kleine „ Photokina “ des Frankenwalds zur Topadresse für alle Amateur- und Profi-Fotografen entwickelt.

Jahr für Jahr bot die traditionell immer nach der langen Nacht zum Ende der Sommerzeit stattfindende Fotobörse ein vielseitiges Spektrum an Information, Technik und Unterhaltung rund um die Fotografie, weswegen sie für Anwender von Digital- und Analogfotografie gleichermaßen interessant war.

Die Steinberger Fotofreunde bedauern ihre Entscheidung sehr. Als man die Veranstaltung im vergangenen Jahr abgesagt habe, sei man noch guter Dinge gewesen, das Top-Ereignis ein Jahr später wieder durchführen zu können. Damals habe niemand gedacht, dass man sich nun wieder in einer ähnlichen Situation befinden würde. „An oberster Stelle steht die Gesundheit der Bevölkerung“, betont Vorsitzender Herbert Agel. Darüber hinaus sei eine vorausschauende Planung aufgrund der nach wie vor unübersichtlichen Lage und der sich stetig ändernden Auflagen und Maßgaben nicht möglich gewesen.

Die nächste Fotobörse ist am 30. Oktober 2022 geplant. hs