Einladung ergeht zu einem Filmabend am Freitag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr, in der Markgrafenkirche in Seibelsdorf . Der Film spielt größtenteils in der Südstadt von Nürnberg. Ein etwas mürrischer Deutscher trifft auf ein türkisches Mädchen, das kein Wort Deutsch kann. Es ist ein leiser, liebevoller und unaufgeregter Film, der trotzdem interessante Themen anschneidet: Wie gestaltet sich das Verhältnis von Deutschen und Muslimen in einer Stadt wie Nürnberg. Und: Wie unterscheiden sich die Vorstellungen von Beziehung, Familie und Erziehung zwischen diesen beiden Mentalitäten. Der Eintritt ist frei. red