In dieser Woche wurden im Rahmen der Sanierung der Freizeitanlage Tettau nach knapp einem Jahr Bauzeit die Markierungen des Multifunktionssportplatzes aufgebracht. Im vergangenen Herbst waren in unmittelbarer Nähe die Parkplätze fertiggestellt worden, um so schon vor Beendigung aller Baumaßnahmen die Parksituation in der Hauptstraße zu entschärfen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. In den kommenden Wochen werden nun die Wege und die Grünflächen in der Freizeitanlage sowie zur Straße Am Teich fortgeführt, und der neue Kinderspielplatz erhält seine ersten Konturen.

Die Sanierung der Freizeitanlage resultiert aus einer Machbarkeitsstudie, die im Nachgang zum Gebäude-Abbruch der alten Wasserburg in der Siedlungsstraße 6 und zum Neubau des „Zukunftsorientierten Wohnens“ in Auftrag gegeben worden war. Bezüglich der Gestaltung wurde auch eine Bürgerbefragung durchgeführt, an der sich über 50 Personen rege beteiligten.

Die Fertigstellung der Freizeitanlage ist für den Spätsommer geplant. Der Markt Tettau freut sich bereits jetzt auf die wesentliche Verschönerung seiner Ortsmitte und eine Begegnungsstätte für Jung und Alt, in der man sinnvollen Freizeitgestaltungen nachgehen oder einfach nur die Natur genießen kann. Der Dank des Marktes Tettau geht an die Regierung von Oberfranken für die Gewährung der Zuwendungen aus der Städtebauförderung, an das Planungsbüro Station C23 aus Leipzig, die Firma HTS-Plan GmbH aus Kronach sowie an die Firmen STL Sonneberg GmbH, VSTR AG aus Rodewisch und Sell GmbH aus Helmbrechts für die bisherige sehr gute und reibungslose Bauausführung . red