Charlotte Korn, genannt „Lotti“, ist ein Mensch, der gerne die ganze Familie um sich hat. Aber sie ist auch ein reiselustiger Mensch, trotz oder gerade wegen ihrer nun 80 Jahre. Immer unterwegs, vor allem mit ihrer Schwester Ingrid, fahren die beiden oft zum „Wellnessen“ und das nicht immer in der Nähe ihrer Heimat. „Wir sind da oft lange mit dem Auto unterwegs, ich fahre schließlich immer noch selbst“, verrät Lotti Korn. Oder sie fährt zu ihrer Ferienwohnung am Chiemsee.

Fit musste Charlotte Korn eigentlich ihr Leben lang sein. In Wallenfels als zweites von drei Kindern geboren und aufgewachsen, lebt sie immer noch in ihrem Geburtshaus. Die gute Schülerin ging in Kronach aufs Gymnasium und wollte eigentlich ins Hotelgewerbe . Das war damals nach dem Krieg aber nicht möglich. Und so machte sie im elterlichen Betrieb die Büroarbeiten. 1968 eröffnete sie zusätzlich im Erdgeschoss des elterlichen Hauses ein Spar-Geschäft und lernte dadurch ihren Mann Heinz kennen. „Es war auf einem Milchsachlehrgang in Triesdorf und nur weil wir Joghurt in geschlossenen Bechern verkauften“, erinnert sich die Jubilarin lachend. Es wurde dann ziemlich schnell geheiratet und 1969 kam Sohn Thomas zur Welt. Das Glück machte dann 1973 Sohn Jens vollkommen, der heute als Bürgermeister von Wallenfels die Glückwünsche durch seinen Dritten Bürgermeister Andreas Buckreus überbringen ließ. Vier Enkel vervollständigen die Familie.

Nachdem Charlottes Vater verstorben war, musste sie ihren Laden zu machen und widmete sich ganz der kleinen Firma ihrer Eltern . 40 Arbeiter mussten schließlich beschäftigt werden. Bis 2002 wurden hier verschiedene Näharbeiten gemacht. Die Familie geht Charlotte Korn auch heute noch über alles. Der Zusammenhalt ist für sie das Wichtigste. Und deshalb freuen sich Enkel Johannes und Sohn Jens auch oft über frische selbstgekochte Mittagessen während der Woche. Leider kann ihr Mann Heinz nicht mehr bei ihnen sein, er ist im Januar 2018 verstorben. Als kleines oder großes Hobby bezeichnet sie ihre Frauenunion, hier ist sie seit langen Jahren erste Vorsitzende. sd