Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für Sonntag, 31. Oktober, 18 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Unter dem Titel „Arme Seelen und Heilige Leiber“ referiert der oberfränkische Bezirksheimatpfleger Günter Dippold über den Umgang mit menschlichen Gebeinen in Kirchhof und Kirche.

Da die Kirchhöfe als üblicher Begräbnisplatz sehr beengt waren, entstanden Beinhäuser, um die wichtigsten Skelettteile aufzunehmen. Der erste Teil des Kurzvortrags handelt über die Gestalt dieser in Franken nur vereinzelt, in Bayern und Österreich dagegen häufiger erhaltenen Bauten. Ein besonderer Fokus liegt auf den Heiligen Leibern, einem typisch barocken Phänomen. Der Vortrag ist kostenfrei und ohne Voranmeldung zugänglich. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage des CHW unter dem Termin angegeben: www.chw-franken.de. red