Der über 500 Mitglieder zählende Schwimm- und Sportverein Pressig hat einen neuen Vorsitzenden . Bei der Mitgliederversammlung im Naturbad Rothenkirchen wurde Bürgermeister Stefan Heinlein zum Nachfolger von Hans Pietz gewählt. Auch der Zweite Vorsitzende Antonio Sauchella ist neu im Amt.

Hans Pietz erstattete die Berichte für das Naturerlebnisbad in Rothenkrichen für die Jahre 2019 und 2020. Er sprach dabei von guten Zahlen, die aber nur dank der vielen ehrenamtlich engagierten Helfer möglich gewesen seien. Die Förderung des Sports solle erreicht werden durch die Ausbildung von Rettungsschwimmern sowie durch Umbau, Betrieb und Pflege des Naturbades in Rothenkirchen.

14 000 Besucher vor Corona

2019 habe man dort 14 000 Besucher gezählt, der Betriebskostenzuschuss habe 15 000 Euro betragen. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sei der Kiosk geworden. Aus der Not habe der Verein den Betrieb übernehmen müssen, dies habe sich ausgezahlt, denn es sei ein Überschuss von über 4000 Euro erwirtschaftet worden.

„Doch dann kamen 2020 und die Corona-Pandemie. Der Badebetrieb musste komplett ausfallen“, so der scheidende Vorsitzende weiter. Aufgrund der Einnahmeausfälle sei der Betriebskostenzuschuss auf 24 500 Euro gestiegen. Die Mitglieder blieben hätten Sanierungsmaßnahmen an den Anlagen durchgeführt. Allen ehrenamtlichen Kräften in der Wasseraufsicht, im Kiosk oder an der Kasse dankte er.: „Ohne sie wäre wohl der Badebetrieb in dieser schönen Anlage nicht mehr aufrechtzuerhalten.“

Der neue Vorsitzende Stefan Heinlein schloss die Versammlung mit einem kleinen Ausblick. „Es werden schöne neue Gastronomiemöbel für die Außenanlage am Kiosk angeschafft“, sagte er. Weiterhin seien mehr öffentliche Abendveranstaltungen am Naturerlebnisbad geplant. Im Betriebsgebäude soll laut Bürgermeister auch eine Heizung eingebaut werden, die die Nutzung auch an kälteren Tagen oder im Winter ermöglicht.

Weitere Anlagen geplant

Noch attraktiver soll die Anlage auch durch weitere Außenduschen, einen Babywickelbereich und barrierefreie Umkleiden werden.

„Die Besucherzahlen zeigen, dass das Naturerlebnisbad in seiner großartigen idyllischen Lage im Landleitenbachtal mit seinem vielfältigen Freizeitangeboten im Umfeld ein reizvolles Ausflugsziel ist. Deshalb legen wir auch zukünftig großen Wert auf den Ausbau weiterer Freizeitangebote“, so Vorsitzender Stefan Heinlein.

Zur Schriftführerin wurde Eva Hauck zur Kassierin Marina Hoffmann. Beisitzer sind Gerhard Grebner (Organisation des Unterhalts und der Pflege der Anlage), Johannes Glatzer (Organisation des sportlichen Bereichs einschließlich des Übungsbetriebes sowie der Badeaufsicht), Berthold Baier, Ruth Günther, Hans Pietz , Ursula Schmolt und Günter Schubert; die Kasse prüfen Heinrich Grebner und Günter Schubert. eh