Bayerns bester Keramiker-Lehrling kommt aus der Töpferei Burgstall in der Marktgemeinde Mitwitz . Darauf ist auch die Lehrwerkstatt und der Ausbildungsbetrieb, die Töpferei Burgstall mit Meisterin und Ausbilderin Edith Memmel, sehr stolz. Anne Driessen hat bei der Gesellenprüfung der Keramiker in Landshut die Note 1 erreicht. Sie wurde von der Regierung von Niederbayern mit einer Urkunde und einem Geldpreis ausgezeichnet.

Keramikmeisterin Edith Memmel, zugleich Obermeisterin der Töpfer- und Keramiker- Innung in Bayern, freut sich ganz besonders über die hervorragende Leistung einer Auszubildenden in ihrer Lehrwerkstatt. Anne Driessen kommt aus Maastricht, Holland. Bei der dreijährigen Ausbildung zum Handwerksberuf Keramiker kann man unter drei Schwerpunkten oder auch Berufsbezeichnungen wählen: Scheibentöpfer (Schwerpunkte: Drehen und Dekorieren), Maler (Schwerpunkte: Dekorieren, auch Fertigkeiten im Drehen) und Baukeramiker (Schwerpunkte: Aufbaukeramik, z.B. Kachelöfen und Fließen, auch Fertigkeiten im Drehen). Die Kreishandwerkerschaft Kronach mit Kreishandwerksmeister Heinrich Schneider freut sich ebenfalls über diesen Erfolg und gratuliert herzlich sowohl Edith Memmel als Ausbilderin als auch der erfolgreichen Junghandwerkerin Anne Driessen. eh