Kronach  — Flurer, Lohnrössler, Lebküchner, Waagmeister? Nie gehört? Leider ging eine Vielzahl früherer Berufe unserer Region im Laufe der Jahre verloren. Mit seinem neuen Werk „Von Handwerkern , Pfuschern und Laien – Aufzeichnungen aus alten Niederschriften“ hat Roland Graf eine wertvolle Quelle vieler heute nahezu vergessener Berufe nebst der dazugehörigen Arbeitsabläufe und Arbeitsgeräte erschlossen. Bei der offiziellen Übergabe eines fast noch „druckfrischen“ Exemplars an die Stadt Kronach zeigte sich Bürgermeisterin Angela Hofmann sehr angetan vom 472 Seiten starken und reich bebilderten Report.

„Ich habe voller Begeisterung mit dem Lesen begonnen“, verriet die Rathaus-Chefin. Der wissenschaftlich fundierte Sammelband zur Handwerks- und Gewerbegeschichte von Stadt und Landkreis Kronach sei nicht „nur“ überaus informativ, sondern in einem sehr lebendigen und humorvollen Schreibstil verfasst. Somit biete das Nachschlagewerk, das in 48 Kapiteln regional auf das alte Handwerk , auf Zünfte , Berufe und Tätigkeiten eingeht, in vielerlei Hinsicht beste Unterhaltung. „Es lohnt in jedem Fall, das Buch in die Hand zu nehmen“, zeigte sie sich sicher. Mit seiner heimatkundlichen Forschungsarbeit habe der ehemalige Kreisheimatpfleger einmal mehr einen wertvollen Beitrag zur Ortskunde geleistet.

Größten Respekt zollte sie auch Manfred Raum. Als Gründungsvorsitzender des Geschichts- und Kulturvereins „1000 Jahre Kronach “ sehe dieser schon seit drei Jahrzehnten seine Aufgabe darin, die Geschichte der Stadt und ihres Umlandes gut nachvollziehbar und unterhaltsam zu vermitteln. Dies sei ihm mit der Herausgabe des Sammelwerks im 30. Jubiläumsjahr des Vereins ein weiteres Mal in beeindruckender Art und Weise gelungen.

Bei der Übergabe der auf jahrzehntelangen Nachforschungen basierenden Geschichtslektüre zeigte sich Roland Graf allen gegenüber dankbar, die sich für die Herausgabe eingebracht und ihm bei seinen Nachforschungen in privaten, kommunalen, kirchlichen und staatlichen Archiven Zugang und Einblick gewährt haben. Zentrum seiner Nachforschungen war über viele Jahre das Stadtarchiv Kronach .

Möglich geworden sei die Veröffentlichung, so Manfred Raum, nur durch die großzügige Unterstützung der Oberfrankenstiftung , der Bürgerstiftung Historisches Kronach , der Sparkassenstiftungen Kronach und Ludwigsstadt, der VR Bank Oberfranken Mitte eG sowie von Landkreis und Stadt Kronach . Durch deren Mithilfe sei es gelungen, den Verkaufspreis „erträglich“ zu gestalten. Normalerweise müsste man für ein solch opulentes Werk mehr als das Doppelte verlangen.

„Dieses Buch hat eine große Leserschaft verdient“, würdigte der Vorsitzende. Dem konnte sich Angela Hofmann nur anschließen. Einmal mit dem Lesen angefangen, könne man damit kaum wieder aufhören.

„Von Handwerkern , Pfuschern und Laien – Aufzeichnungen aus alten Niederschriften“ ist erhältlich im Kronacher Buchhandel sowie bei „1000 Jahre Kronach “ für 28,50 Euro.