Am 5. Spieltag der Basketball-Liga ProB trifft der BBC Coburg am Samstagabend in Koblenz auf die EPG Baskets. Die Oberfranken reisen mit massig Sorgen im Gepäck ins Rheinland, denn nach drei herben Niederlagen in Serie steht auch der Einsatz von Leistungsträger Leon Bulic noch in den Sternen. Die Hausherren hingegen sind noch ungeschlagen in dieser Spielzeit. Jump ist um 19.30 Uhr.

Wie bereits berichtet hat Jessica Miller mit sofortiger Wirkung das Bundesliga-Team übernommen, Valentino Lott wird künftig für die Jugendarbeit des BBC Coburg verantwortlich sein und die Position des Jugendkoordinators übernehmen. Jessica Miller wird zusammen mit Jan Schröder das Team trainieren. Er wird auch in Koblenz als Headcoach an der Seitenlinie stehen, zum Heimspiel gegen Hanau wird Jessica Miller dann erstmals das Spiel von der Seite aus leiten.

Pro B Süd

EPG Baslets Koblenz -

BBC Coburg

In der Vestestadt kann man nach den ersten vier absolvierten Partien schon von einem Fehlstart sprechen. Obwohl man die erfolgreiche Vorbereitung mit einem Auftaktsieg in Gießen bestätigte, war in den drei letzten Partien ein deutlicher Leistungsabfall mit eklatanten Defiziten in der Offensive zu verzeichnen. Dies machte sich vor allem durch unterirdische Dreierquoten bemerkbar. Hinzu kamen die Ausfälle der Leistungsträger Princeton Onwas gegen Dresden und Leon Bulic, der sich vor dem Heimspiel gegen Erfurt im Training an der Schulter verletzte.

Am deutschen Eck ist man weit entfernt von derartigen Sorgen. Die EPG Baskets Koblenz haben bis dato alle ihrer Begegnungen für sich entscheiden können. Das schafften außerdem nur noch die Dresden Titans, die mit fünf Siegen von der Tabellenspitze grüßen. Am vergangenen Samstag konnten sich die Koblenzer in der Verlängerung mit 88:83 bei den Gießen 46ers durchsetzen. Auch in der vorherigen Partie gegen Karlsruhe langte es für einen knappen Sieg (70:67). Die ersten beiden Begegnungen der Spielzeit gewann man hingegen ungefährdet.

Baskets-Trainer Mario Duganzic hat logischerweise allen Grund, zufrieden mit dem Saisonauftakt seiner Schützlinge zu sein. Zu seinen Leistungsträgern zählen mitunter die Top-Scorer Marvin Heckel (durchschnittlich 16,5 Punkte pro Spiel) und Dominique Johnson (knapp 15 Punkte). Beim Auswärtssieg in Gießen machte zudem Brian Butler als wertvollster Spieler auf sich aufmerksam. Gegen die Hessen erzielte der 29-Jährige 21 Punkte und holte 12 Rebounds.

Der BBC steht vor dem fünften Match der Saison mit dem Rücken zur Wand und zudem vor einer schweren Aufgabe in Koblenz. Die Gastgeber erwarten die Vestestädter auf der Koblenzer Karthause mit viel Selbstvertrauen und dem eigenen Anhang im Rücken. Für Co-Trainer Jan Schröder wäre ein Erfolgserlebnis natürlich ein toller Einstand als Interimscoach.