Der schaurige Thermentod sucht sich in der Obermain-Therme wieder seine Opfer - ob wohl bei der Krimi-Nacht am 16. November je-mand sein Leben lassen muss? Keine Angst: Die Besucher dürfen sich bei diesem etwas anderen Sauna-Event ganz in Sicherheit wiegen.

Eine reale Gefahr für Leib und Leben könnte sich höchstens in der Handlung des Krimis "Diamantenwasser" von Helmut Vorndran ergeben, aber das weiß man noch nicht so genau. Der bekannte fränkische Autor stellt nämlich den vierten und finalen Band seiner berühmten Thermen-Krimireihe an diesem Abend erstmals dem Publikum vor und wird bei seiner Lesung das eine oder andere Geheimnis lüften. Was aufmerksame "Thermentod"-Leser aber schon wissen: Auch diesmal spielt sich die verzwickte Krimihandlung mitten in der Obermain-Therme ab.

Überhaupt gestaltet sich der ganze Abend, der von 17 bis 2 Uhr dauert, etwas rätselhaft: Ein überraschender Besucher wird geschnitten statt erstochen, schaurig-schöne Musik verursacht Gänsehaut, und in der Sauna treffen sich Miss Marple und Alfred Hitchcock als Schweißtreiber am "Tatort Franken".

Ein Auftritt des Obermain- Therme-Dance-Teams löst unterdessen Schreie im Publikum aus - vor Schreck oder vor Vergnügen? Wer die bisher erschienenen Krimis der "Thermentod"-Reihe in der Obermain-Therme kennt, der weiß, dass der nunmehr vierte und finale Band von Helmut Vorndran wieder eine dramaturgische Steilvorlage für gute Unterhaltung liefert. Echte Fans können sich den Sammelband mit allen vier Kurzkrimis übrigens ab 21.30 Uhr vor der Sauna-Bar vom Autor höchstpersönlich signieren lassen. Dazu gehört nur ein kleines bisschen Mut - aber den braucht man an diesem Abend sowieso! red