Der neue Roman der Coburger Autorin Heidi Fischer ist erschienen. Er heißt "Weißer Tod im Paradies" und spielt, wie schon ihr letzter Krimi, auf der Ferieninsel Mallorca. Nicht jeder wird in diesem Jahr Urlaub außerhalb Deutschlands wagen. "Weißer Tod im Paradies" lädt die Leserinnen und Leser auf eine spannende Fantasiereise ein.Die Thematik des Buches rankt sich um zwei Frauen zwischen Freundschaft und tödlicher Feindschaft.

Die Coburger Autorin stellt ihren Krimi am Montag, 6. September, um 18 Uhr in der Stadtbücherei Coburg vor. Musikalisch wird die Lesung von Tini Carl an der Harfe untermalt. Die Kombination von Musik und Vorlesen verspricht einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtbücherei.

Verbrechen und Schuld

Pilar Martinez ist die Chefin eines mallorquinischen Drogenclans und Diana Mittermeier eine deutsche Auswanderin mit fränkischen Wurzeln, die aus Coburg stammt. Die beiden unterschiedlichen Frauen lernen sich zufällig kennen und freunden sich an, während ihre Enkelkinder gemeinsam am Strand spielen.

Ohne es zu ahnen, stolpert die lebensfrohe Diana in kriminelle Machenschaften und wird immer tiefer in den Sumpf der Drogenmafia hineingezogen. Auch ihre Beziehung zu dem gut aussehenden Mallorquiner Antonio muss sie infrage stellen.

Freunde und Feinde

Der Roman erzählt von Verbrechen und Schuld, von Freundschaft und Feinden und führt den Leser an traumhaft schöne Plätze im Nordwesten der Ferieninsel Mallorca.

Wie schon in ihrem ersten Krimi "Tod der Schmetterlingsfrau" finden sich am Ende des Buches einige landestypische Rezepte.

Tini Carl, die Berliner Gartenarchitektin, lebt seit 1996 in Coburg und ist instrumental sehr vielseitig mit Saxofon und Klarinette unterwegs. Seit einem Jahr erlernt sie das Orgelspiel, die Keltische Harfe hat sie 2016 für sich entdeckt. Sie verwirklicht sich musikalisch und realisiert verschiedene eigenständige Projekte.

Heidi Fischer reist gerne und viele ihrer Geschichten spielen in Ländern, die sie besucht hat. Seit ihre jüngste Tochter den Wohnsitz nach Mallorca verlegte, ist Heidi Fischer ein Fan der Insel und verbringt mehrere Wochen im Jahr auf der Balearen-Insel, wo auch ihr neuester Roman "Weißer Tod im Paradies" verortet ist.

Der Eintritt ist frei. Zu dieser Lesung können sich Interessierte anmelden unter Tel. 09561/89-1420 oder E-Mail an stadtbuecherei@coburg.de. red