Forchheim im Dreißigjährigen Krieg: Im Pfalzmuseum Forchheim können Besucher des Aktionsprogramms "Bollwerk, Brand und Büchsenknall - Krieg hautnah" im Erlebnismuseum Rote Mauer (Kapellenstraße 16) die Geschichte der Forchheimer Festung am Mittwoch, 6. Juni, um 19 Uhr erleben.Am authentischen historischem Platz in der im Originalzustand erhaltenen ehemaligen Kasematte aus dem 16. Jahrhundert kann man die Gefühle der Söldner nachempfinden. Zum Abschluss schmeckt ein Schwedenbitter. Karten gibt es im Vorverkauf über www.agil-bamberg.de oder an der Museumskasse. red