Im Hotel Kolb in Zeil fand am Dienstagabend die Jahresversammlung der Kreisverkehrswacht Haßberge statt. Dabei wurden der Vorstand gewählt, langjährige Schulweghelfer geehrt und die Mitglieder hörten Berichte.

Die Bereichsleiter und Moderatoren kümmern sich um verschiedene Projekte zur Verkehrssicherheit und -erziehung, wie die Verkehrswacht weiter mitteilte. Das Fahrsicherheitstraining "Könner durch Er-fahrung" fand 2019 unter der Leitung von Projektleiter Stefan Scherrer in insgesamt zehn Kursen statt. 37 Männer und 52 Frauen nahmen teil. Dieses Training besteht sowohl aus einem theoretischen als auch einem praktischen Teil auf dem Gelände des Eurorastparks in Knetzgau. Weiterhin werden die Schüler- und Schulbuslotsen durch die Kreisverkehrswacht ausgestattet und ausgebildet. Sie kommen an sechs Schulorten im Landkreis zum Einsatz.

In der Jugendverkehrsschule in Knetzgau wurden die vierten Klassen im sicheren Radfahren unterrichtet. 737 Schüler aus 36 Klassen absolvierten die Ausbildung. Auch in Kindergärten und Schulen waren die Moderatoren tätig - auch mit den Handpuppen "Pauli" und "Anne".

 Wie in der Jugendverkehrsschule auch erfolgte in den Kindergärten ein praktischer Teil zum Straßenüberqueren.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Tilman Fischer bleibt Vorsitzender. Dominique Heim ist Bereichsleiter und Zweiter Vorsitzender, Bruno Warmuth Dritter Vorsitzender, Jochen Brüggemann Schatzmeister und Yvonne Jung die Schriftführerin. Stefan Scherrer ist Projektleiter. Weitere Bereichsleiter sind Tobias Kern und Matthias Krapf. red