Gößweinstein — Mehr Verkehrssicherheit ist das Ziel beim Ausbau der Kreisstraße FO 23, der kommende Woche beginnt. Dafür wird die Strecke zwischen dem Ortsende Harten reuth bis zum Ortsbeginn von Türkelstein vom 11. Mai bis zur Beendigung der Bauarbeiten, längstens bis 14. August, für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt in Gößweinstein über die Staatsstraße St 2191 nach Kleingesee, weiter über die Kreisstraße FO 23 nach Bieberbach und von dort über die Kreisstraße FO 23 nach Hartenreuth zurück und umgekehrt. Die unterschiedlichen Straßenbreiten, die unzureichende Querneigung und der zu geringe Oberbau der Fahrbahn erfordern die Ausbaumaßnahme auf einer Länge von 1190 Meter. Die Verbesserung der Entwässerungseinrichtungen sowie eine Verbreiterung in den Kurven trägt zudem zu mehr Verkehrssicherheit bei, teilt die Landkreisverwaltung mit. red