Ist das Kunst oder kann das weg? Der Streit um die Skulptur am Kersbacher Kreisverkehr kommt ins Bayerische Fernsehen. Der Sender drehte unlängst an dem umstrittenen Kunstwerk im Forchheimer Süden. Der Beitrag wird in der Sendung "Quer" am Donnerstag, 26. November, um 20.15 Uhr gezeigt. Wiederholt wird die Sendung am Freitagmorgen um 5 Uhr und am Sonntag um 12.05 Uhr im BR-Fernsehen und am Samstag um 13.15 Uhr auf "3sat". Die komplette Sendung ist dann abrufbar unter www.quer.de und in der BR-Mediathek. "Die ganze Natur ist dem Menschen, wenn er poetisch gestimmt ist, nur ein Spiegel, worin er nichts als sich selbst wiederfindet." So beschrieb der Romantiker Ludwig Tieck die Fränkische Schweiz. Und so ist es auf dem Kreisverkehr zu lesen - oder auch nicht zu lesen. Der künstlerische Schriftzug ist nämlich im Vorbeifahren kaum zu entziffern, bemängeln Kritiker. Und das Werk sei außerdem viel zu teuer mit seinen teils mit Blattgold verzierten Buchstaben. Andere wiederum loben das harmonische Zusammenspiel zwischen Natur und Kultur. Foto: Thomas Baum-Nägel