Küps — Der SPD-Gemeindeverband Küps hatte nach Johannisthal zum Fischessen eingeladen. Richard Rauh, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion sprach über aktuelle Themen der Bundes- und Landespolitik, unter anderem die Energiewende und den Mindestlohn.
Er kritisierte die seit 2013 andauernden Forderungen nach einer Maut auf Autobahnen und Bundesstraßen. Die Maut sei nach Ansicht von Experten weder mit dem EU-Recht vereinbar noch bringe sie zusätzliche Einnahmen, da die Verwaltungskosten höher lägen. Für den Landkreis Kronach sei verkehrspolitisch vielmehr eine bessere Verkehrsanbindung überlebenswichtig.
Rauh ging auch auf einige Themen der Kreispolitik ein. Wie sich die Schullandschaft weiter entwickeln werde, hänge entscheidend von den Schülerzahlen ab. Der Kreistag habe hier ein Standortgutachten mit einer Potenzialanalyse in Auftrag gegeben, das auch den Standort einer weiterführenden Schule im Norden des Landkreises einbeziehen soll.
In die Zukunft gerichtet seien auch das ÖPNV-Konzept zur Verbesserung der Schülerbeförderung und das Demographiekonzept.
Alle zukünftigen Entwicklungen im Landkreis Kronach so Richard Rauh, würden von demographischen Veränderungen beeinflusst. red