Dass von ihrer Kreditkarte ein Betrag von über 300 Euro unberechtigt abgebucht worden ist, zeigte am Montag eine Dame aus dem Landkreis an. Monate nach einer Amerikareise stolperte die 56-Jährige bei der Kontrolle der Auszüge über eine Abbuchung im Gegenwert von 389 US-Dollar, schreibt die Polizei. Eine Gesellschaft für Einwanderungsangelegenheiten hatte sich ohne ihre Veranlassung von ihrem Kreditkartenkonto bedient. Wie die unbekannten Täter in den Besitz der Kartendaten gekommen sind, ist nicht mehr zu ermitteln. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass in Fällen verdächtiger Kontobewegungen sofort Rücksprache mit dem Bankinstitut gehalten werden sollte. Das Sperren der betroffenen Karte sollte dann ebenfalls schleunigst veranlasst werden. pol