Vom 2. bis 5. Juni findet heuer der Designcampus Open der Hochschule Coburg statt. Studierende der interdisziplinären Fakultät Design sowie ihre Dozenten arbeiten seit Wochen am Programm.


Workshops und Vorträge

Neben einer klassischen Werkschau gibt es ein breites Angebot von Workshops und Vorträgen, teilt die Hochschule in einer Presseinformation mit.
Seit einiger Zeit wird gewerkelt und geschraubt im Hofbrauhaus in Coburg. Die Studierenden bereiten die alljährliche Werkschau vor. In der Fakultät Design am historischen Hofbrauhaus arbeiten die Studiengänge Integriertes Produktdesign, Innenarchitektur, Architektur und Bauingenieurwesen zusammen.
Der Designcampus Open bietet neben der studentischen Werkschau ein breites Programm an Workshops und Vorträgen. Die Themen sind vielfältig und reichen vom energieeffizienten Bauen bis zum Porträtzeichnen.


Aktmalerei und Container

Ein Highlight des Programms ist SchatteNact, eine Kunstaktion, die Action Painting mit Aktmalerei verbindet. Ein Projekt in eigener Sache ist das alternative Wohnprojekt für Studierende, für das exemplarisch zwei Container auf dem Designcampus ausgestellt werden.
Auf der Bühne im Außenbereich treten täglich Bands auf und laden zum Verweilen am Hofbräuhaus ein. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet auf www.designcampus-open.de. red