Die Erzieherwallfahrt der KEG führte heuer zu der Wallfahrtskirche Maria-Schmerz in Eggenbach. Wie schon in den Jahren zuvor begleiteten die Don-Bosco-Musikanten aus Bamberg die Erzieher. Heiner Schumm, der die Wallfahrtsleitung innehatte, stimmte die Pilger auf dem Weg zur Wallfahrtskirche mit Texten und Gebeten auf den Gottesdienst ein. Dekan Christoph Uttenreuther zelebrierte den Gottesdienst. In seiner Predigt betonte er, wie wichtig die Arbeit der Pädagogen sei und wünschte den Lehrern einen guten Start ins neue Schuljahr. Er selbst merke als Religionslehrer in einer dritten Klasse, dass der Glaube immer weniger praktiziert werde. Man könne jedoch andere nicht zum Glauben zwingen, man könne nur durch eigene religiöse Ausstrahlung andere für die Kirche begeistern.

Nach dem Gottesdienst erklärte Wolfgang Fischer, Kreisvorsitzender der KEG Lichtenfels, die Historie der Kirche. Pastoralreferent Philip Fischer brachte den Zuhörern die Geschichte der Wallfahrt näher.