Auch der Schäferhundeverein Forchheim-Nord beteiligte sich an der fünften Jahreszeit. Die Hundeführer trafen sich zur Fährtenarbeit mit ihren Vierbeinern am Vereinsgelände, um mit Übungswart Alfred Nagengast die Sucharbeiten zu intensivieren. Zwischen Krapfen, Konfetti und Luftschlangen wurden gegen 13 Uhr die drei bestverkleideten Hundekostüme durch eine Jury ermittelt.
Brigitte Stenz konnte mit ihrem vier Monat alten Rüden Nachio del Lupo Nero den ersten Platz für das originellste Kostüm erlangen. Der zweite Platz ging an Isabella Besold mit dem Rüden Damko von der Burg Wartenberg.
Alfred Nagengast mit seiner bereits zehn Jahre alten Hündin Eva zur Medbacher Mühle, belegte den dritten Platz beim Wettbewerb.
red